Chinesische Ausstellung

ko-houang-di_schluessel.jpg

Im Erdgeschoss des Rathauses Dietfurt befindet sich die Ausstellung "Bayrisch China". Sie dokumentiert den "Chinesenfasching" am Unsinnigen Donnerstag in der 7-Täler-Stadt.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Tourist-Information besucht werden.

Warum nennen sich die Dietfurter "Chinesen"? Der Bischof von Eichstätt schickte seinen Kämmerer nach Dietfurt um Steuern und Abgaben einzutreiben. Die Dietfurter versteckten sich hinter der Stadtmauer und der Kämmerer musste unverrichteter Dinge wieder nach Eichstätt zurückgehen. Er berichtete seinem Bischof: "Die Dietfurter verschanzen sich hinter der Stadtmauer wie die Chinesen!!

Der Unsinnige Donnerstag wird in Dietfurt bereits seit 1880 als Nationalfeiertag im Fasching gefeiert.

Im Jahr 1928 erinnerte man sich wieder an den Spitznamen und der Fasching bekam seine "Chinesische Färbung".

Die Maschkara verlegten sich mehr und mehr auf den Chinalook und im Jahr 1954 wählte das närrische Volk in Dietfurt seinen ersten China-Kaiser.

Seitdem wird das närrische Volk vom 11.11. bis zum Faschingsende vom "Kaiser aus Bayrisch China" regiert!

Tourist-Information Dietfurt
Hauptstraße 26
92345 Dietfurt
Tel.: 08464/6400-19
Tel2.: 08464/6400-39
Fax: 08464/6400-33
Loading...