Naturerlebnisweg Kreuzberg/Weiße Laber

Der Natur auf der Spur

Wegbeschreibung

Wandertafel Dietfurt

Man kann den Naturerlebnisweg auf einer Länge von ca. 13 km erwandern oder man entscheidet sich für die kurze Variante von ca. 9 km. Beide Touren beginnen am Chinesenbrunnen vor dem Rathaus und versprechen ein Landschaftserlebnis auf dem Kreuzberg und im Tal der Weißen Laber mit herrlichen Aussichten auf Dietfurt und die Altmühl. Zunächst geht man Richtung Kreuzberg, über einen artenreichen sonnigen Trockenrasen erreicht man bald den Aussichtspunkt am Kreuzberg mit einem überwältigenden Blick auf Dietfurt und das weite Becken der 7-Täler-Stadt. Richtung Norden geht es weiter an alten Hecken, Obstbäumen und blühenden Waldrändern entlang. Auf einer ins Tal der Weißen Laber vorspringenden Felsnase trifft man auf die Ruine der Burg Ödenburg. Die Dörfer Hainsberg und Mitteldorf umrundend führt der Weg weiter am Waldrand entlang über die Hochfläche vorbei an einem ehemaligen Kalkbrennofen. Auf dem sogenannten Ochsensteig gelangt man hinunter ins Tal der Weißen Laber.

Jetzt hat man die Wahl, entweder man entscheidet sich für Wegvariante 1, der Natur auf der Spur, oder für Wegvariante 2, über den Wasser- und Mühlenweg. In Wegvariante 1 folgt man jetzt dem beschaulichen Tal der Weißen Laber bis nach Unterbürg, dort steigt man den Hang nach Oberbürg hinauf. Die nächsten Kilometer wandert man auf der Jurahöhe entlang der Ackerfluren und vorbei an Dolinen. Kurz vor Dietfurt erreicht man den sogenannten Herzogstand, einen herrlichen Aussichtspunkt mit Blick aus nordwestlicher Sicht auf Dietfurt. Über den Sauberg und den Weinberg, vorbei an mächtigen Felswänden geht es dann zurück zum Chinesenbrunnen nach Dietfurt.

Geht man die Wegvariante 2, überquert man zuerst die Laber auf einem sogenannten "Schwall" und wandert auf dem Wasser- und Mühlenweg entlang an der Laber. Hier trifft man auf die Premerzhofer Quelle, die eine Forellenzuchtanlage speist, bevor sie in die Laber fließt. Weiter führt die Strecke nun über Feld- und Wiesenwege vorbei an einer Wacholderheide. Auf dem "Eisernen Steg" überquert man nochmals die Laber und dann führt der Weg gesäumt von einem schattigen Buchenwald und Schlehenhecken zurück nach Dietfurt vorbei am Franziskanerkloster bis zum Ausgangspunkt am Chinesenbrunnen.

  • Länge:

    12 km

  • Gehzeit ca.:

    4 Stunden

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

dietfurt_wanderer_blumenwiese.jpgdietfurt_panorama-herzogstand.jpgdietfurt_landwehr.jpg

Kurz-Info

Markierungszeichen

Gehzeit ca.: 4 Stunden

Charakter
  • Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen.
Verkehrsbelastung
  • überwiegend auf eigener Trasse, abseits des motorisierten Verkehrs
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung

Infoadresse

Tourist-Information Dietfurt
Hauptstraße 26
92345 Dietfurt
Tel.: 08464/6400-19
Tel2.: 08464/6400-39
Fax: 08464/6400-33

Ausgangspunkt

Chinesenbrunnen am Rathaus
Hauptstraße 26
92345 Dietfurt
Tel.: 08464/6400-19
Fax: 08464/6400-33
Loading...