Merkliste

Virtuelle Fotoausstellung - Nanjing & Dietfurt

Nanjing - Prächtige alte Hauptstadt - Die Wunder von Nanjing

美丽古都 惊喜南京

Virtuelle Fotoausstellung 

„Prächtige alte Hauptstadt - Die Wunder von Nanjing“ 

Da wegen der globalen Pandemie außereuropäische Reisen nahezu unmöglich waren, war seit Frühjahr 2020 kein persönlicher Austausch zwischen der Stadt Dietfurt und der chinesischen Partnerstadt Nanjing möglich. Durch soziale Medien und virtuell blieb man dennoch mit den Freunden aus Nanjing und weiteren chinesischen Einrichtungen in gutem Kontakt. Bürgermeister Bernd Mayr videotelefonierte bald nach seinem Amtsantritt mit dem chinesischen Generalkonsul in München und das Tourismusbüro hielt zum freundschaftlichen Austausch zu den chinesischen Jahreskreisfesten oder zu Planungen virtueller Aktionen Kontakt.

Mit dem Kulturbüro der chinesischen Stadt Nanjing unterhält Dietfurt seit 2012 freundschaftliche Beziehungen mit dem jährlichen Austausch von Künstlergruppen zum Bayrisch Chinesischen Sommer, der dieses Wochenende stattfinden würde. Aufgrund der Coronapandemie musste dieser leider abgesagt werden.

Im Austausch mit Nanjing hatte man beschlossen eine bilaterale Fotoausstellung mit den schönsten Plätzen gegenseitig auszustellen und hier finden Sie die Bilder und Informationen aus der Partnerstadt.

Dietfurt hat ebenfalls einige Fotografien von touristischen Sehenswürdigkeiten und der schönen Natur ins Kulturbüro Nanjing zur Ausstellung geschickt.

So kann man sich – ganz bequem von Zuhause aus – ins ferne und exotische Nanjing begeben oder die Bewohner Nanjings vom grünen und schönen Dietfurt träumen.

Die Stadt Dietfurt und das Kulturbüro Nanjing wünschen allen Interessierten viel Freude dabei!

Zur Partnerstadt Nanjing

Nanjing, eine Stadt mit subtropischem Monsunklima gehört zu den ältesten Städten Südchinas und war die Hauptstadt von zehn Dynastien. Durch den ersten Ming-Kaiser Hongwu im Jahre 1368 wurde sie zur größten Stadt der damaligen Welt mit geschätzt einer Million Einwohner ausgebaut, woran 200.000 Arbeiter 21 Jahre lang beschäftigt waren. Nach der Übernahme der Kommunisten 1949 wurde Nanjing Provinzhauptstadt. Die Stadt ist eines von Chinas vier größten Wissenschafts- und Bildungszentren. Auch die Software-Entwicklung ist ein wichtiges Standbein. 54 Universitäten und höhere Schulen schaffen ein breitgefächertes Bildungsangebot, die drittgrößte Bibliothek des Landes ist hier zu finden. Nanjing hat ein großes Tourismus- und Kulturangebot, angefangen bei der chinesischen Oper bis hin zu zahlreichen Museen und Galerien. Die Sehenswürdigkeiten beinhalten unter anderem viele und schön angelegte Tempel, die alte Stadtmauer und die Purpurberge, in denen das beeindruckende Grabmal des 1925 verstorbenen und 1929 hierher überführten chinesischen Staatsgründers aus weißem Marmor errichtet wurde. Ein Stück weiter liegt das Grab des ersten Ming-Kaisers Hongwu. Die Stadt zieht jedes Jahr sehr viele Touristen an. Übrigens wurde Nanjing fünf Jahre hintereinander zur „glücklichsten Stadt Chinas“ gewählt, die ausschlaggebenden Kriterien sind die guten Beschäftigungs- und Geschäftsgründungsmöglichkeiten, die Sicherheit der Stadt, das angenehme Wohnen und die guten geistigen Entfaltungsmöglichkeiten. Die Stadt legt außerdem großen Wert auf Grünflächen, Energiesparen und auf Recycling. In diesen Bereichen gehört Nanjing zu den führenden Städten Chinas.

1_victory-memorial-of-crossing-the-yangtze-river-campaign.jpg

Dujiang Siegesmonument

Das Dujiang Siegesmonument (Dujiang Victory Monument) wurde zum Gedenken an den Sieg im Jangtse-Fluss-Überquerungskrieg in Nanjing errichtet. Es liegt am Ufer des Jangtse an der Mündung des Qinhe-Flusses. Es ist ein berühmtes Wahrzeichen der Stadt Nanjing.

2_shixiang-road-xiaoling-tomb-of-the-ming-dynasty.jpg

Mausoleum des Kaisers Zhu Yuanzhang und seiner Frau

Das Xiaoling-Grab, ein UNESCO Welterbe, ist eines der größten Mausoleen in China und die letzte Ruhestätte des Kaisers Zhu Yuanzhang, dem Begründer der Ming-Dynastie und seiner Frau.

3_southeast-university.jpg

Universität Südostchinas

Die Universität Südostchinas (Southeast University) ist eine der berühmten acht führenden Universitäten in China. 

4_nanjing-museum.jpg

Nanjing Museum

Als eines der drei größten Museen Chinas, ist das Nanjing Museum der Schrein der traditionellen chinesischen Kultur. 

5_oriental-cherry-avenue-jiming-temple.jpg

Kirschblütenstraße des Jiming-Tempels

Von März bis Mai blühen bier auf beiden Seiten der Straße vom Jiming-Tempel bis zum Heping-Tor die Kirschbäume. Dies lässt den alten und majestätischen Jiming-Tempel auf eine andere Weise noch wunderschöner erscheinen.

6_oriental-metropolitan-museum.jpg

Das Oriental Metropolitan Museum

Entworfen von der amerikanischen Firma Pei Partnership Architects, hält es die bisher umfangreichste Sammlung von Relikten der sechs Dynastien in China.

7_jiming-temple.jpg

Jiming-Tempel

Der Jiming-Tempel ist einer der ältesten Buddhistischen Tempelanlagen in Nanjing. Er wurde 300 n. Chr. während der Jin-Dynastie gegründet. Er ist das einzige erhaltene Kloster im südöstlichen Küstengebiet. Es wird gesagt, dass Kaiser Liang Wu Di hier viermal wie ein echter Mönch unter dem Namen Kaiser Bodhisattva gelebt hat.

8_tunnel-of-love.jpg

Der "Tunnel of Love"

Der "Tunnel of Love" befindet sich auf der Bahnstrecke zur Zhengfang Avenue im Jiangning District. Aufgrund der Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit gaben die städtischen Verkehrsbetriebe zunächst an, diese Bäume Ende 2014 zu fällen. Inzwischen hatte sich dieser Platz zu einem Foto-Hotspot entwickelt, daher entsprach man der Bitte der Öffentlichkeit, die tunnelförmig gewachsenen Bäume zu erhalten. Die städtischen Verkehrsbetriebe gaben diesem Wunsch nach und die Fahrzeiten wurden entsprechend angepasst.

9_night-scenery-of-the-city.jpg

Nächtliche Szenerie der City

Nanjing bei Nacht

10_perfect-integration-of-landscape-the-city-and-forest.jpg

Nanjing bei Tag

Nanjing-City bei Tag - im Hintergrund die Natur

11_niushou-mountain-cultural-tourism-zone.jpg

Kulturtourismuszone Niushou-Berg

Die Kulturtourismuszone Niushoushan (= Ochsenkopf-Berg) ist einer der 4 wichtigsten und malerischsten Orte in Nanjing. Der Geburtsort des Niutou-Zen-Buddhismus heißt hier Besucher in der weitläufigen Klosteranlage mit einem goldenen unterirdischen Palast willkommen. 

12_confucius-temple-qinhuai-scenery-belt.jpg

Konfuzius-Tempel am Qinhuai-Fluss

Es ist eines der wunderschönsten Tourismusgebiete Chinas, das Naturlandschaften, Parks, Tempel, Schulen, Häuser und lokale Lebensweisen kombiniert.

16_liuhui-waterside-pavilion-in-summer.jpg

Liuhui-Pavilion im Sommer

Südlich vom Dr. Sun Yat-sen-Mausoleum zum Linggu Temple gelegen, wirkt dieser wunderschöne Pavillon als ob er friedlich auf dem See schweben würde.

13_liuhui-waterside-pavilion-in-winter.jpg

Liuhui-Pavilion im Winter

Südlich vom Dr. Sun Yat-sen-Mausoleum zum Linggu Temple gelegen, wirkt dieser wunderschöne Pavillon als ob er friedlich auf dem See schweben würde.

14_chaotian-palace-nanjing-municipal-museum.jpg

Chaotischer Palast (Stadtmuseum Nanjing)

Der Chaotische Palast oder auch Chaotischer Tempel genannt, ist ein Komplex von akribisch konservierten historischen Gebäuden. Er ist der größte Konfuzius-Tempel südlich des Yangtze und enthält auch das Stadtmuseum von Nanjing.

15_presidential-palace.jpg

Präsidentenpalast

Der Präsidentenpalast befindet sich an der beühmten Changjiang Road und fungierte zu den Zeiten in denen Nanjing Hauptstadt Chinas war, als Regierungssitz. 

 

17_international-youth-culture-park.jpg

Internationaler Jugendkultur-Park

Der Park ist eine Attraktion der Olympische Jugend-Sommerspiele, die 2014 in Nanjing stattfanden. Er fungierte als Hauptort für die kulturellen Aktivitäten während der der Spiele.

18_may-ling-palace.jpg

May-ling Palast

Ursprünglich als „Offizielle Residenz des Präsidenten der Nationalregierung“ bezeichnet, ist dieser Palast allgemein als „May-ling"-Palast bekannt, benannt nach der ehemaligen First Lady der Republik China.

19_dr-sun-yat-sens-mausoleum.jpg

Dr. Sun Yat-sen-Mausoleum

Das Mausoleum liegt in der "Purple Mountain Scenic Area" und ist die Ruhestätte von Sun Yat-sen, dem Vorläufer der demokratischen Revolution Chinas.

20_plum-blossom-hill.jpg

Pflaumenblütenhügel

Der Pflaumenblütenhügel ("Plum Blossom Hill") liegt im Süden des Purpurnen Berges("Purple Mountain") und ist der Hauptveranstaltungsort für das Internationale Pflaumenblütenfestival ("Nanjing International Plum Blossom Festival") und einer der bekanntesten Orte Chinas, um diese wunderschönen saisonalen Blüten zu sehen.

21_yanziji-park.jpg

Yanziji-Park

Angrenzend an den Mufu-Berg im Süden und den Jangtse-Fluss im Norden zeichnet sich der Park durch herrliche Berge, riesiges Wasser, eigentümliche Höhlen und Felsen sowie antike Pavillons aus.

22_yifeng-gate-ming-dynasty-city-wall.jpg

Yifeng-Tor der Nanjinger Stadtmauer

Das Yifeng-Tor, auch bekannt als Xingzhong-Tor, ist eines der dreizehn Tore der Stadtmauer aus der Ming-Dynastie. Die Stadtmauer von Nanjing wurde vom Hongwu-Kaiser (1328–1398) entworfen, nachdem er die Ming-Dynastie (1368–1644) gegründet und 1368 Nanjing als Hauptstadt etabliert hatte

23_music-stage.jpg

Waldbühne Nanjing

Die Bühne, der Hauptveranstaltungsort des Nanjinger Wald-Musikfestivals ("Nanjing Forest Music Festival"), befindet sich südlich des Dr. Sun Yat-sen-Mausoleums. Dort finden zum Festival wunderbare Konzerte in idyllischer Atmosphäre statt.

24_nanjing-forest-music-festival.jpg

Nanjinger Wald-Musikfestival

Als Symbol der urbanen Jugendkultur von Nanjing befindet sich die Hauptmusikbühne des Nanjinger Wald-Musikfestivals ("Nanjing Forest Music Festival") südlich vom Dr. Sun Yat-sen Mausoleum.

25_yaxi-cittaslow_rapsfelder.jpg

Yaxi Cittaslow - Rapsfelder

Rapsblüte im Yaxi Cittaslow International Tourist Resort

26_grand-baoen-temple-heritage-park.jpg

Grand Bao’en Tempel-Park

Als Ursprung der buddhistischen Tempel der südlichen Dynastien war dieser Tempel im Mittelalter das Zentrum des chinesischen Buddhismus, mit einer farbigen Glasurpagode, die als „eines der sieben Weltwunder des Mittelalters“ geehrt wurde. Heute ist die Stätte eine der Tempelrelikte mit der höchsten Qualität, dem größten Maßstab und gilt als am besten erhalten in ganz China.

27_confucius-temple-qinhuai-scenery-belt.jpg

Qinhuai-Fluss und Konfuzius-Tempel in der Abenddämmerung

Der Umgriff des Qinhuai-Flusses an dessen Ufer der Konfuzius-Tempel in Nanjing steht, ist mit unzähligen Aussichtspunkten übersät. Im Laufe der Jahrhunderte wurden viele Geschichten überliefert. Er ist als malerischer Ort bekannt und hat sich zur charakteristischen Landschaft der alten Hauptstadt Nanjing entwickelt.

30-china-imperial-examination-museum-jiangnan-examination-hall.jpg

Jiangnan-Prüfungshalle (China Imperial Examination Museum)

Das Museum bzw. die Jiangnan-Prüfungshalle (China Imperial Examination Museum) ist die am besten erhaltene und größte historische Stätte der kaiserlichen Prüfungskultur in China.

29_chaotian-palace-nanjing-municipal-museum.jpg

Chaotischer Palast (Stadtmuseum Nanjing)

Der Chaotische Palast (Cháotiān Gōng, "Palast der Himmelsverehrung") war der Kaiserpalast in der Ming-Dynastie. Heute ist er bekannt als Stadtmuseum von Nanjing. Der Chaotische Palast hat den größten erhaltenen traditionellen chinesischen Architekturkomplex südlich des Jangtse.

31-ming-dynasty-city-wall.jpg

Stadtmauer aus der Ming-Dynastie

Die während der Ming-Dynastie errichtete Stadtmauer von Nanjing ist mit 25 Kilometern erhaltener Struktur die längste städtische Stadtmauer der Welt und nebenbei noch der Grund warum die Stadt Dietfurt und die Stadt Nanjing eine freundschaftliche Partnerschaft pflegen. 

32_forest-concert.jpg

Waldkonzert

Konzert auf dem Nanjinger Wald-Musikfestival ("Nanjing Forest Music Festival") auf Nanjings idyllisch gelegener Waldbühne.

33_gaochun-old-street.jpg

Alte Gaochun-Straße

Die Alte Gaochun-Straße ("Gaochun Old Street") ist eine der schönsten alten Straßen Chinas. Es ist die am besten erhaltene Straße der Ming- und Qing-Dynastie in der Provinz Jiangsu.

35_nanjing-yangtze-river-bridge.jpg

Nanjing Yangtze-Fluss Brücke

Chinas erste Autobahn- und Eisenbahnbrücke

37_foreign-students-enjoying-spring-festival-in-yaxi-cittaslow-international-tourist-resort.jpg

Frühlingsfest im Yaxi Cittaslow International Tourist Resort

Ausländische Studenten genießen das Frühlingsfest im Yaxi Cittaslow International Tourist Resort.

40_oriental-cherry-in-zhongshan-botanical-garden.jpg

Kirschblüte

Kirschblüte im Botanischen Garten Zhongshan

41_tangshan-fangshan-national-geopark-museum.jpg

Tangshan-Fangshan National Geopark Museum

Das Fangshan Tangshan National Geopark Museum ist einer der schönsten globalen Geoparks der Welt. Als globaler Geopark hat er wichtige Ziele: das geologische und historische Erbe innerhalb des natürlichen Lebensraums zu schützen und gleichzeitig Neugier auf die Natur zu wecken. 

42_qianhu-lakemorning.jpg

Qianhu-See - Morgenstimmung

Dieser malerische Ort liegt nördlich des Zhongshan-Tors und wird auch als Yanque-See bezeichnet.

45_mochou-lake-park.jpg

Mochou-See Park

Der Mochou-See liegt westlich des Qinhuai-Flusses und des Hanzhongmen-Tors in Nanjing im Mochou-Seepark. Der See ist nach Mochou benannt, einer legendären Frau, die für ihre Schönheit, Vielseitigkeit, Tugend und Loyalität bekannt ist. In der Antike hieß er Hengtang und ist auch als Stone City Lake bekannt. Der Seepark gehörte Zhu Yuanzhang, dem ersten Kaiser der Ming-Dynastie, und wurde seinem General Xu Da geschenkt. Seitdem ist es ein berühmter Garten, der vor allem für seinen zweistöckigen Shenggi-Pavillon bekannt ist. Innerhalb des Parks befinden sich weitere Pavillons, Gärten, Pools und eine atemberaubende Felsenausstellung.

46_lovers-garden.jpg

Der Garten der Liebenden (Lovers’ Garden)

Der Garten liegt östlich des Xuanwu-Sees und ist eine natürliche Landschaft im Jiangnan-Stil. Er ist hauptsächlich mit wilden Heilpflanzen bepflanzt und ist eine beliebte Hochzeits-Location.

47_red-mansion-art--culture-garden-xiaoling-tomb-of-the-ming-dynasty.jpg

"Der Traum der Roten Kammer" - Kunst und Kultur-Garten

Der Garten befindet sich am nordöstlichen Fuß des Xiaoling-Grabs und erstreckt sich über eine Fläche von 75.000 Quadratmetern. Er wurde in Erinnerung an die Verbindungen zwischen Nanjing und dem literarischen Weltklassiker "Der Traum der Roten Kammer" angelegt. Dieser Roman von Cao Xueqin gilt als einer der 4 klassischen Romane Chinas und ist auch in der Stadtbücherei Dietfurt erhältlich. 

48_-wooden-oil-extracting-machine-museum-qixiandafu-village-in-jiangning-district.jpg

Museum für Ölfördermaschinen aus Holz

Museum für Ölfördermaschinen aus Holz im Dorf Qixiandafu.

38_nanjing-scripture-carving.jpg

Das alte Handwerk des Schriftprägens in Nanjing

Ein Meister des alte Handwerks, dem Schriftprägen ("Scripture Carving") in Nanjing.

52_confucius-temple-qinhuai-scenery-belt-in-winter.jpg

Qinhuai-Fluss und Konfuzius-Tempel im Winter

Der Umgriff des Qinhuai-Flusses an dessen Ufer der Konfuzius-Tempel in Nanjing steht, ist mit unzähligen Aussichtspunkten übersät. Im Laufe der Jahrhunderte wurden viele Geschichten überliefert. Er ist als malerischer Ort bekannt und hat sich zur charakteristischen Landschaft der alten Hauptstadt Nanjing entwickelt

53_zhonghua-gate.jpg

Zhonghua-Tor

Das Zhonghua-Tor ist das größte Tor der Stadtmauer von Nanjing und das am besten erhaltene seiner Art weltweit.

54_yuejiang-tower.jpg

Yuejiang Turm

Der Yuejiang-Turm befindet sich auf dem Gipfel des Shizishan (Löwenberg) im Nordwesten der Innenstadt von Nanjing. Der nach seinem Namen benannte Fluss ist der Jangtse, der im Norden zu sehen ist, während das Zentrum von Nanjing im Süden zu sehen ist. Das Gebäude ist 52 m (171 ft) hoch und umfasst sieben Ebenen. Mit seinem unverwechselbaren Stil der Ming-Dynastie und den klassischen kaiserlichen Bauwerken gilt es als eines der vier bedeutendsten Gebäude in Jiangnan.

Loading...