Chinesenfasching 2010/2011

fasching_kaiser_saenfte.jpg

Donnerstag, 11. November 2010

Bei tollem Wetter waren etwa 20.000 Gäste am Unsinnigen Donnerstag 2011 am Chinesenfasching und feierten unter dem Motto „Bayrisch China hod a Freid, lang is heier d’Faschingszeit!“

Mittlerweile hat es sich sogar schon bis in die Hauptstadt nach Berlin herumgesprochen, dass es im Altmühltal ein Bay­risch China Reich gibt. Zum ersten Mal besuchte deshalb eine Delegation der Chinesischen Botschaft unter der Führung vom Botschaftsrat für Kultur, Herrn Xin Li Diet­furt. Vom Chinesischen Konsulat aus München kam der Konsul, Herr Jiqiang Dai. Auch die Regierungspräsidenten der Oberpfalz, Frau Brigitta Brunner, beehrte am Unsinnigen Donnerstag den Chi­ne­sen­fa­sching.

Glücksbringer trugen den Kaiser

Bereits ab 13.00 Uhr stimmte DJ Mike Checkoff von der monumentalen Stufenbühne am Rathaus aus die Zuschauer ein. Ab 14.00 Uhr huldigten dann wieder viele chinesische Gruppen dem Kaiser Ko-Houang-Di: Ob chinesische Schneemänner, Drachentrommler, die Bay­risch-Chinesische Fahrschule oder chinesische Gospelsinger – alle sorgten für ein einzigartiges Bay­risch-Chinesisches Fest. Der Kaiser selbst wurde von den Kaminkehrern der Kaminkehrerschule Mühlbach durch die Stadt getragen.

Viele Radio- und Fernsehanstalten berichteten wieder vom Diet­furter Nationalfeiertag und sorgen auch weiterhin dafür, dass der einzigartige Chi­ne­sen­fa­sching weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt wird.

Neumarkter Tagblatt vom 3. März 2011

Donaukurier vom 3. März 2011

Neumarkter Tagblatt vom 4. März 2011

Donaukurier vom 4. März 2011

Zugfolge 2011

fasching_podium.jpg
Loading...