Anschauungsfläche: Stieleiche Arnsdorf

p1030393.jpg

Die Eiche kann als Lichtbaumart ähnlich behandelt werden wie das Edellaubholz, jedoch sollte die Eingriffsstärke zur Förderung der Z-Bäume etwas dezenter durchgeführt werden, da sich bei zu schneller Freistellung leicht Wasserreiser bilden können. Um dies zu verhindern ist bei der Eiche zwingend ein Nebenbestand aus einer schattertragenden Baumart, wie zum Beispiel der Rotbuche, der Hainbuche oder der Winterlinde erforderlich, der die Eichenstämme beschattet und dadurch die Wasserreiserbildung unterbindet.

Fläche: Stieleiche Arnsdorf

flaeche-13-eiche.pngDie Fläche Eiche Arnsdorf schließt an die Fichten und Buchen Flächen im Westen an. Nach Westen und nach Norden wird sie begrenzt durch eine Forststraße. Die Eiche hat mit ca. 17m ähnliche Höhen wie die angrenzende Fichte. Die natürliche Astreinigung läuft noch ab, jedoch sind die meisten Eichen bereits bis auf 8m Höhe frei von Grünästen. Es ist ein ausreichender Nebenbestand aus Buche vorhanden. Beim Auszeichnen werden wieder die Zukunftsbäume gesucht, jedoch ist bei den meisten Bäumen keine Hilfestellung durch Entnahme eines Bedrängers erforderlich, da sie bereits eine relativ große Krone aufgebaut haben und ziemlich frei von Bedrängern stehen. Es werden somit nur 0-1 Bedränger je Auslesebaum entnommen.

ausgewählter Z-Baum mit Nebenbestand

eiche-arnsdorf-n.jpg
Loading...