Anschauungsfläche: Fichte Tanne Töging

fichte-tanne-toeging-2.jpg

Bei dieser Gruppe beginnt man bereits ab einer Höhe von 10-15 Metern mit der Auswahl an Zukunftsbäumen in einem Abstand von 7-10 Metern. Die Z-Bäume werden dann durch Entnahme von 1-2 Bedrängern kontinuierlich gefördert. Ziel ist es den Zuwachs auf die stabilen Z-Bäume zu lenken. Der Grundsatz dabei ist früh mäßig und oft durchforsten. Der angestrebte Zieldurchmesser der hiebsreifen Bäume liegt bei 55cm. Dieser Zieldurchmesser sollte so schnell wie möglich erreicht werden, um das Risiko für Kalamitäten so gering wie möglich zu halten.

Fläche: Fichte Tanne Töging

flaeche-8-fichte-tanne.pngDie Anschauungsfläche Fichte/Tanne Töging besteht aus einem ca. 30 jährigen Fichten-Tannenbestand, der eine durchschnittliche Höhe von 15-20 Metern aufweist. Die Tanne ist gruppenweise in die Fichte miteingebracht. Der Bestand wurde bereits 2014 nach Z-Baumkonzept durchforstet, was durch die Durchmesserspreitung der Bäume bereits deutlich erkennbar wird. Sowohl die Fichte, als auch die Tanne, haben eine grüne Krone von über 50% der Baumhöhe und sind dementsprechend als vital und stabil einzustufen. Die Fläche wird im Norden und im Süden durch jeweils eine Rückegasse abgegrenzt. In den kommenden Jahren ist das Ziel, die vorhandenen großen, grünen Kronen der Z-Bäume zu erhalten und den Zuwachs auf diese Bäume zu lenken. Aus diesem Grund werden die Z-Bäume in einem Abstand von 10m markiert und der jeweils stärkste Bedränger in der Krone wird zur Entnahme mit einem roten Markierband gekennzeichnet. Bei der Z-Baumauswahl wird hauptsächlich auf die Stabilität und Vitalität geachtet. Das bedeutet, dass vorwüchsige Bäume mit großer Krone ausgesucht werden. Als Besonderheit werden dabei jedoch die Tannen, als klimatolerantere Baumart, bevorzugt als Z-Bäume ausgewählt und vor den Fichten begünstigt.

ausgewählter Z-Baum

fichte-tanne-toeging-1.jpg
Loading...