Bayrisch Chinesischer Sommer 2016

baychiso-2016_dk-patzelt-15.jpg

Bei Kaiserwetter fand am 18. und 19.6. 2016 der Bayrisch-Chinesische Sommer statt. Die 7-Täler Stadt verwandelte sich am Festwochenende zum 7. Mal in eine bayrisch-chinesische Flaniermeile. 

Zum ersten mal fand dieses Jahr im Rahmen des Festes in Kooperation mit der Vereinigung für Traditionelle Chinesische Medizin und Lebenspflege, der LaoShan Union e.V. auch ein Lebenspflege-Forum für chinesische Bewegungskünste unter dem Motto „QiGong und mehr“ statt. Die Kurse in QiGong, WuShu und Taiji Bailong Ball wurden rege angenommen und auch die Besucher konnten durch die Vorfürhungen einen guten Einblick in die chinesische Entspannungstechniken und Bewegungskünste bekommen.

Zur Eröffnung des Bayrisch-Chinesischen Sommers am Samstag, den 18. Juni konnte man bewährt entspannt mit „QiGong im Park“ in den Tag starten. Zum offiziellen Beginn der Festlichkeiten um 15.00 Uhr fand wieder eine kurzweilige Eröffnungszeremonie statt: Beim Bieranstich zählen die Dietfurter auf bayrisch-chinesische Frauenpower: Bürgermeisterin Carolin Braun zapfte mit Lena DuHong von der LaoShan Union das Fass Jubiläumsbier an.  Mit dabei waren Ehrengäste aus Bayern und China. So besuchten unter anderem Staatssekretär Albert Füracker und eine Delegation des chinesischen Generalkonsulats München unter der Leitung von Frau Generalkonsulin Jingqiu MAO die Eröffnungszeremonie. Bei ihrer Ansprache betonte Frau Konsulin MAO die Freundschaft zwischen Bayern und China und freute sich, dass diese in Dietfurt besonders gelebt würde. Natürlich durfte auch Kaiser Fu-Gao-Di nicht fehlen, der von den reizenden Damen der Kaisergarde mit dem Chinesischen Tanz begleitet wurde. Die LaoShan Union zeigte auch zur die Eröffnung des Festes Vorführungen aus traditionellen chinesischen Bewegungskünsten und lud zum Besuch ihrer Workshops ein, die für Anfänger kostenlos angeboten wurden.

Ganz besonders wurden natürlich unsere Gäste vom Kulturbüro Nanjing Dietfurt begrüßt. Eine Künstlergruppe der Volkskunstgruppe Pukou und rennomierte chinesische Kunsthandwerker waren angereits um Vorführungen chinesischer Kultur und Workshops für chinesisches Kunsthandwerk anzubieten.

 

Nach der offiziellen Eröffnung fand auch heuer wieder ab 16.30 Uhr der 7-Täler-Lauf in statt. Start und Zieleinlauf waren dieses Jahr auf der Ostseite des Rathauses bei der Eisdiele Lara Lucia. Um 16.30 Uhr starteten die Bambiniläufer, 16.40 Uhr die Schüler U10/12 und 17 Uhr die Schüler U14/16. Im Anschluss um 17.30 Uhr startete der Männer „Joggerlauf“ sowie Frauen und Jugend  Staffel und der Männer Hauptlauf. Um 20 Uhr verlieh Bürgermeisterin Braun mit Unterstützung der 7-Täler Königin Anja I. die Siegerpokale.

Als besonderes Highlight des Festes schickte Dietfurts Partnerstadt Nanjing eine wunderbare Schauspielgruppe der Kunsthalle des Bezirks Pukou und der Volkskunstgruppe Nanjing, das „Nanjing Ensemble“. Ab 19 Uhr präsentierten sie eine kurzweilige Mischung aus Peking-Oper, WuShu-Schwertkampf, Qipao-Modenschau, chinesischen Volksliedern und rockig chinesischen Flötentönen sowie Löwentanz begeisterte die Zuschauer, die die Vorführung mit tosendem Applaus belohnten. 

Auf der Musikbühne vor dem Gasthof „Zum Bräu Toni“ spielte ab 19 Uhr die Dietfurter Kapelle „Weiß-Blaue Siebentäler“ zünftig auf. Nach dem Auftritt des "Nanjing Ensembles" heizte den Festbesuchern die bekannte Partyband „Michael JackTs Net“ auf der Musikbühne vor der Raiffeisenbank ab 20.15 Uhr ein.

 

Auch in den Sonntag, den 19. Juni konnte man entspannt mit „QiGong im Park“ starten. Ab 11.00 Uhr gibt es auf dem Festgelände am Rathaus einen musikalischen Frühschoppen dazu spielen die „Weiß-Blauen Siebentäler“. Um 13.00 Uhr gab es eine Bühnenshow mit Vorführungen traditionell chinesischer Bewegungskünste durch die LaoShan Union.  

Das Highlight des Sonntags war sicher wieder der Bayrisch-Chinesische Triathlon an dem dieses Jahr fünf Mannschaften teilnahmen. Bei den bewährten Disziplinen China Mobil, Drachenrodeo sowie dem Sautrogrennen in der Stadtlaber konnten sie sich miteinander messen. Als Schiesrichter beim Drachenrodeo reiste sogar Landrat Willibald Gailler an. Er wurde von Bürgermeisterin Carolin Braun sowie der 7-Täler Königin Anja I. unterstützt die die kunstvollsten Reit- und Falltechniken beim Drachenrodeo zu bewerten hatten. Kurzweilig führte wieder Moderator Woife Flierl durch den bayrisch-chinesischen Dreikampf. Dabei gab es wieder tolle Preise zu gewinnen, die Gewinner dieses Jahr waren "GAU-DI-WEI-DIE".

Während des Nachmittages bot der Kindergarten „Zum Kreuzberg“ ebenfalls ein unterhaltsames Programm für die Kinder an. Zudem konnten sich sich die Kleinen in der Hüpfburg austoben. Beim Segway-Parcours der „7 Täler Segway Tour's“ aus Ottmaring konnte man seine Geschicklichkeit auf 2 Rädern testen.

 Auch das Musikprogramm am Sonntag war bunt gemischt: Ab 16 Uhr gab es flotte Musik mit der Stimmungsband „5 : 2“ (Fünf zu Zwoa) auf der Musikbühne vor der Raiffeisenbank und zünftig bayrische Musik vom „Labertal Trio“ auf der Musikbühne beim Gasthof „Zum Bräu Toni“.

Beim Festfinale um 21.30 Uhr ließen die Dietfurter das Fest mit einer Ansprache von Kaiser Fu-Gao-Di und bayrisch-chinesischen Liedern ausklingen. Die Kaisergarde zeigte zum Abschluss nochmal ihren Showtanz. Als die Drachen vom Rathaus herunter Funken sprühten ging wieder ein sonniger und kurzweiliger Bayrisch-Chinesischer Sommer zuende. 

 

Besonders freuen wir uns auch, dass wir wieder Premium-Partner aus Dietfurt gewinnen konnten, die das Fest unterstützen. Auch hier möchten wir uns herzlich für die Unterstützung bedanken.

Weiterhin bedankt sich die Stadt Dietfurt bei allen Mitwirkenden, Gastronomen und Mitarbeitern die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Loading...