Aus der Forstdienststelle: Energie aus Holz

Auch dieses Jahr kann wieder jeder, der mit Holz heizt, den hohen Heizöl- und Erdgaspreisen entkommen und dabei bares Geld sparen. Zugleich entlastet man nicht nur die eigene Geldbörse sondern auch die Umwelt. Holz setzt bei der Verbrennung nur die Menge des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) frei, die der Baum im Laufe seines Lebens aus der Luft herausgeholt hat. Darum verhält sich der Brennstoff Holz CO2-neutral. Ein Ster luftgetrocknetes Holz hat den Heizwert von 2.000 kwh. Dies entspricht 210 l Heizöl, 262 kg Steinkohle oder 210 m³ Erdgas.

Die Stadt Dietfurt bietet mehrere Arten von Brennholz an, die von Interessierten bei der Forstdienststelle Dietfurt unter der Tel.: 08464/ 640017 oder 0175/7250206 bestellt werden können.

1. Durchforstungsholz
Das Holz muss selbst gefällt, aufgearbeitet und zur Forststraße gebracht werden. Je nach Holzart und Schwierigkeitsgrad der Bearbeitung kann man so den Ster bereits ab 12,00 € - 25,00 € erwerben.

2. Kronenholz
Dieses Holz ist von bereits aufgearbeiteten Bäumen, dass liegengebliebene Restholz. Es muss noch kurzgeschnitten und zur Forststraße vorgeliefert werden. Die Aufarbeitungsbedingungen können hier von extrem schwierig bis einfach sein so dass die Preisspanne von 8,00 € bis 20,00 € reicht.

3. Forstweg – Holz
Das Holz ist bereits eingeschlagen, auf vier bis sechs Meter abgelängt und am Forstweg gepoltert. Es muss nur noch auf ofenfertige Scheite abgelängt werden und kann dann mit z. B. Autoanhänger abtransportiert werden. Dieses Holz koste für Fi/Kie 38,00 € und für Bu 48,00 €.

4. Fertiges Ofenholz
Dieses Holz ist fertig aufgearbeitet auf Ofenlängen und gespalten. Es kostet je nach Holzart zwischen 60,00 € und 90,00 €.

Die o.g. Preise gelten für das Jahr 2013.

Loading...